Laugengebäck

Warum kaufen wenns selbstgebacken sooo gut schmeckt!

Rezept drucken
Laugengebäck
warum kaufen wenns selbstgebacken sooo gut schmeckt!
Portionen
Weckerl/Brötchen
Zutaten
Der Teig
Die Lauge
Portionen
Weckerl/Brötchen
Zutaten
Der Teig
Die Lauge
Anleitungen
Der Teig
  1. Erst die trockenen Zutaten miteinander vermengen, dann das handwarme Wasser dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten.
  2. Teig in eine geölte Schüssel geben und an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.
  3. Der Teig hat sich nun verdoppelt. Auf einer Arbeitsfläche nochmal kurz verkneten und dann in circa 8 gleichgroße Stücke teilen. In die gewünschte Form bringen (Brötchen, Brezel, Ringe, ...).
  4. Backofen auf 180°C heizen.
Die Lauge
  1. Erhitze das Wasser, nimm dann den Topf von der heißen Herplatte und gib vorsichtig (!) das Natron dazu.
  2. Nun tauche die Brötchen nacheinander jeweils für circa 10 Sekunden in die Lauge und gib sie dann auf ein mit Backpapier belegtes Backblech.
  3. Nach Lust mit Sesam, Mohn, Sonnenblumenkerne, Kürbiskernen, Salzkörnern, ..., bestreuen.
  4. Dann im Ofen für 15 - 20 Minuten backen.
  5. Mmmmh!
Dieses Rezept teilen

Lässt sich prima einfrieren! Und bei hunger einfach 8 Minuten bei 180°C aufbacken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*