Teriyaki Tofu (vegan)

Rezept drucken
Teriyaki Tofu (vegan)
Portionen
Personen
Zutaten
Der Tofu
Die Teriyakisauce
Das Gemüse (optional)
Portionen
Personen
Zutaten
Der Tofu
Die Teriyakisauce
Das Gemüse (optional)
Anleitungen
Der Tofu
  1. In einer Schüssel das Öl, das Salz und Paprikapulver verrühren und den in circa 2 x 3 cm gewürfelten Tofu vorsichtig unterheben.
  2. Im vorgeheiztem Backofen bei 230 °C 15 Minuten auf einem mit Backpapier belegten Backblech backen, dann umdrehen und weitere 15 Minuten backen.
Die Teriyakisauce
  1. Alle Zutaten, außer der Stärke, in einem Topf verrühren und erhitzen. Sobald sich der Zucker gelöst hat das "Stärkewasser" unterrühren und circa 4 Minuten köcheln lassen bzw bis es eingedickt ist.
Das Gemüse
  1. Den Brokkoli in 1 EL Kokosöl in einer beschichteten Pfanne circa 4 Minuten von allen Seiten rösten und leicht salzen. Dann in einer Schüssel beiseite stellen.
  2. Nun die Karotten in 1 TL Kokosöl circa 3 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten (sie sollen noch schön knackig sein). Dann zum Brokkoli geben.
  3. Jetzt den Pak Choi in die Pfanne mit 1 EL Wasser geben und mit Deckel bei geringer Hitze circa 3 - 5 Minuten dünsten. Dann Brokkoli und Karotten hinzugeben, von der Herdplatte nehmen und warm halten.
Das Anrichten
  1. Die Hälfte der Teriyakisauce in eine größere Schüssel geben und den fertig gebackenen Tofu darin marinieren.
  2. Zum servieren den Reis in eine Schüssel geben, darauf das Gemüse aus der Pfanne sowie den Tofu platzieren und einen extra Klecks Teriyakisauce zum Gemüse geben. Mit knackigen Sojasprossen und in feine Scheiben geschnittene Frühlingszwiebel garnieren.
  3. Mmmmh!
Dieses Rezept teilen

Tofu: nicht verwendeter Tofu bleibt länger haltbar indem du ihn in eine Frischhaltebox mit Leitungswasser gibst. Täglicher Wasserwechsel erhöht die Haltbarkeit 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*